Welcher Bikini für breite Hüften?

Breite Hüften sind kein Grund, auf den Strandbesuch zu verzichten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. So kann es sich als kleiner Trick zum Beispiel anbieten, den Fokus auf ein besonders effektvolles Bikinioberteil zu legen. Damit wird gleichzeitig die Aufmerksamkeit etwas von den Hüften weg hin zum Dekolleté " gelenkt.

Das beginnt schon bei der Farbwahl, bei der man hier ruhig etwas mutiger sein und zu etwas Ausgefallenem greifen darf. Zu schlicht muss es nämlich nicht sein. Zumindest, was das Oberteil angeht: Denn bei der Bikinihose ist bei breiten Hüften eher etwas Schlichteres angezeigt - es geht ja gerade darum, diese Körperpartie nicht so sehr in den Mittelpunkt zu rücken! Deshalb ist es durchaus auch eine Möglichkeit, eine einfarbige Bikini Hose mit einem bunten oder gemusterten Oberteil zu kombinieren.

Ein weiterer Tipp: Ein Bikinihöschen mit hohem Beinausschnitt sorgt meistens dafür, dass die Beine länger wirken. Wer möchte oder sich unsicher wird, kann zusätzlich auch zu einem Pareo oder einem Tuch greifen, das um die Taille gebunden wird. Hier gilt jedoch: Aufpassen, dass damit nicht eher zusätzliche Aufmerksamkeit auf die Körpermitte gelenkt wird!

Auch die Form des Oberteils spielt natürlich eine Rolle. Ein Bikini mit zwei Trägern ist bei einer solchen Figur nicht unbedingt die erste Wahl. Für breite Hüften besser geeignet sind häufig andere Bikini Oberteile wie zum Beispiel ein Triangelbikini oder ein trägerloser Bandeau, der ein attraktives Hingucker-Dekolleté erzeugt. Auch ein länger geschnittener Tankini kann bei breiten Hüften eine interessante Alternative zum Bikini sein.

Übrigens: Einige weitere allgemeine Tipps zum Thema Bademode und Bikini für Große Größen haben wir für Euch auf unserer Unterseite zusammengestellt.

Blonde Frau am Strand
Anzeigen